• • • Hahnenklee-Bockswiese

Stationen 41 - 49

Station 41 Wir passieren das Biotop “UNTERER THANTEICH”

Station 42. “Oberer Thanteich”

  • im Gegensatz zur Dammbauweise mit Rasensoden wurde dieser Teichdamm mit Ton befestigt
  • welcher in unmittelbarer Nähe zu finden ist
  • heute ist er ein Biotop und Paradies mit reichem Fischbesatz

Station 43: Oberer Schalker Graben -

  • dieser Graben, erbaut 1716, sammelte auf seinem 8980 m langen Weg die Bergwasser vom Südhang der Schalke bis nach Hahnenklee an und führte sie um mehrer Teiche den Hahnenkleer Gruben zu.

Statiion 44: Waldumbau -

  • Die im Westharz vorherrschenden Fichtenbestände einst vom Menschen gepflanzt
  • wurden bis in die jüngste Vergangenheit genutzt
  • Durch Auslichtung und Unterpflanzung von Laubgehölz unter dem Schirm der alten Fichten
  • sorgt der Mensch nun mehr, mit seiner Starthilfe, wieder für einen Waldumbau.

Station 45: Ehemalige Waldschule -

  • Dieser erste Schulneubau des Landes Niedersachsen nach dem Kriege wurde 1954 errichtet
  • der Schulbetrieb wurde mit dem Jahr 1980 eingestellt
  • die Kinder des Stadtteils Goslar-Hahnenklee werden seit dem in Clausthal-Zellerfeld beschult
  • heute sind hier der Kindergarten und der Schießstand der Sportgemeinde Hahnenklee-Bockswiese untergebracht.

Station 46: Nordische Stabkirche -

  • das Wahrzeichen von Hahnenklee- Bockswiese
  • ganz aus Holz und nach dem Vorbild Norwegischer Stabkirchen 1907 errichtet
  • ist sie einzigartig unter den Kirchenbauten Deutschlands
  • frisch in den Jahren 2003 bis 2005 renoviert beherbergt sie das “Hahnenkleer Carillion” mit 49 Glocken über 4 Oktaven .

Station 47: Paul Lincke Platz -

  • dieser Platz wurde zum Gedenken an den Schöpfer der Berliner Operette “Paul Lincke Platz” genannt
  • die im Boden befindlichen stilisierten CDs tragen die Namen der bisherigen “ Paul Lincke Ring” Preisträger.

Station 48: Vor dem Kurhaus eine Dauerleihgabe des “Rabensteiner Stollen”

  • ein gleisgebundenes Transportmittel ( Lore ) für die Erzförderung auf Strecken und Stollen.

Station 49: Am Kurhaus endet der Heimatkundliche Lehrpfad

  • wir hoffen, dass Ihnen der virtuelle Rundgang Anregung gibt einmal selber den Lehrpfad abzuwandern
  • manches in und um Hahnenklee-Bockswiese werden Sie dann besser verstehen.