• • • Hahnenklee-Bockswiese

Sternwanderung 2015 nach Bad Grund

 

 

Wie könnte man im Harz wandern, gäbe es nicht ein umfangreiches Wanderwegenetz, die Beschilderung an der richtigen Stelle und eine Wanderkarte in der Hand! Um dies zu gewährleisten, sind tagtäglich viele ehrenamtliche Mitglieder des Harzklubs im Einsatz. Mit seiner Gründung im Jahr 1886 stellte sich der Harzklub das Ziel, die vorhandenen Wege herzurichten und neue Wanderwege zu planen, um Einheimischen und Besuchern die Schönheiten des Harzes zu erschließen. Die Erstellung, Unterhaltung und Markierung von Wanderwegen erfolgt nach einheitlichen Richtlinien und unter Berücksichtigung schutzwürdiger Bereiche. Der Harzklub e.V. bietet ein reichhaltiges Angebot an Wanderführungen, Wanderinformationen und Wanderzielen. 2014 wurden etwa 2.000 geführte Wanderungen durchgeführt, an denen rund 33.500 Wanderer teilnahmen. Dabei wurden 23.000 km absolviert. Die jährliche Sternwanderung ist das wichtigste Wanderereignis des Harzklubs und Gäste sind gern gesehen. Es werden Vertreter aus etwa 75 Zweigvereinen und über 1000 Wanderer erwartet. Wir waren dabei.

Leider hat der Wettergott es mit uns nicht gut gemeint, es regnete den ganzen Vormittag, was aber unsere Wanderlust nicht eingeschränkt hat. Mit unserem Wanderführer aus Bad Grun - Klaus  Lemberger- begaben wir uns auf die Hübichroute rund um Bad Grund. Trotz verhangenem Himmel und Regen hatten wir einen guten Ausblick auf Bad Grund. Wir kamen an den resten der Harzer Bergwerke vorbei und bestaunten die Wasserkunst der Bergleute. Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung waren wir wieder auf dem Festplatz; erst der Gottedienst, und dann ein Konzert von dem Taubenborner Musikzug, danach unterhielten uns die -Harzer Roller- aus Bad Grund mit wunderschönen Harzer Jodelliedern. Nach der Festansprache des Hauptvorsitzenden des Harzklubs - Dr. Oliver Jung - kam die lang ersehnte Wimpelausgabe machte den Abschluss.

Um 17.oo Uhr waren wir wieder zu Hause.
volker berrisch