• • • Hahnenklee-Bockswiese

Über Uns

Der Harzklub-Zweigverein wurde am 17. Februar 1895 gegründet und hat z.Zt. über 400 örtliche und überörtliche Mitglieder.
Der Harzklub-Zweigverein Hahnenklee-Bockswiese ist fast 120 Jahre Alt und war bis zum Jahre 1943 dank der damaligen Vorstände sehr aktiv.
Mit der Machtergreifung durch den Nationalsozialismus erhält die gesamte Arbeit der Natur -und Wandervereine ein ganz anderes Gesicht. Man schloss sich in dieser Zeit mit dem Oberharzer Heimatbund zusammen.
In der Zeit hatte der Harzklub Zweigverein 113 Mitglieder.
Das harte Ringen des 2. Weltkrieges begann, die Arbeiten der Zweigvereine kamen fast zum erliegen. 1943 wurde durch eine Verfügung die Arbeit unserer Zweigvereine untersagt. Aus dieser Zeit fehlen uns fast alle Unterlagen.
Am 11. September 1950 wurde der Zweigverein Hahnenklee-Bockswiese neu gegründet. Auf der Gründungsversammlung im Hotel Goldener Löwe traten 42 alte Harzklubmitglieder wieder in den neuen Zweigverein ein.
Martin Weiß Sen. wurde als 1. Nachkriegsvorsitzender gewählt und Hahnenklee-Bockswiese wurde der 40. Zweigverein,
( heute gibt es 90 ).
Im Januar 1951 wurde endlich wieder eine Harzklubwanderkarte herausgegeben. Dementsprechend mussten die Wanderwege fast alle neu beschildert werden. Das geschah in einem kleinem Team: 1. Vors. Martin Weiß Sen. sein Sohn Kurt und Wanderwart Blume. Bereits ende 1952 waren 200 Wegeschilder neu angebracht und eine grosse Anzahl Ruhebänke aufgestellt.
Leider starb der 1. Vorsitzende im Jahre 1957 und der Verein verwaiste sichtlich. bis zum Jahre 1960 wurde kein neuer Vorsitzender gewählt, und man begnügte sich damit da Wegenetz zu erhalten. Durch die Initiative des Hauptvorsitzenden des Harzklubs, Oberkreisdirektor Kerl, war der Harz zum Naturpark erklärt worden und überall begann ein reges Treiben und auch der hiesige Zweigverein erwachte aus seinem Dornröschenschlaf.
Im Dezember 1960 wies der damalige Gemeindedirektor Hermann Jacobs auf die grosse Bedeutung der kommenden Arbeit hin, und heute lässt sich zurückblickend sagen, dass sein Appell auf fruchtbaren Boden fiel. Es fand sich ein Team von Hilfsbereiten und einsatzfreudigen Wanderkameradinnen und Kameraden zusammen, unter deren Führung der Verein einen ungeahnten Aufschwung nahm.
Oberförster Petri war der erste Vorsitzende. Mit Ihm gewann der Harzklub einen Motor und eifrigen Verfechter intensiver Vereinsarbeit, gleichzeitig wurde hierdurch die Verbindung zu allen Forstdienststellen hergestellt, die erst den vollen Erfolg der Arbeit ermöglichten. Diese Verbindung besteht heute noch.
Unsere Vereinshütte befindet sich in Hahnenklee, nahe der nordischen Stabkirche, direkt neben dem Kinderhaus. Wir nutzen sie für verschiedene Veranstaltungen

Was tut der Harzklub

  • Klönnachmittag (auf Anfragen beim Hüttenwirt
  • Einkehr nach Wanderungen ( siehe Wanderprogramm )
  • Vorstandssitzungen
  • Treffen der Kinder und Jugendgruppe
  • offene Wanderungen für Jedermann Wanderungen mit dem Förster,
  • Kurgastwanderungen
  • Heilpflanzenwanderung mit dem Apotheker
  • Kinder -und Familienwanderung
  • Fackelwanderungen
  • Unterhaltung eines 250 Km langen Wanderwegenetzes
  • 8 Schutzhütten und 200 Ruhebänken
  • Pflege eines Heimatkundlichen Lehrpfades von 5,5 Km Länge
  • Betreuen einer Heimatstube mit Paul Lincke Ecke
  • Mitgestalten des örtlichen Zusammenlebens
  • Einrichten und Unterhalten von Rollstuhlwanderwegen ( 2 und 4 Km )
  • Durchführung von jährlich einer Behinderten -und Rollstuhlwanderung

Die Vortsitzenden des Harzklubzweigvereins ab 1885

  • 1885 - 1897  Förster G.Reiche                                                            12 Jahre
  • 1897 - 1899  Kaufmann E.Steinhoff                                                       2 Jahre
  • 1899 - 1901  Kaufmann Schwoon                                                         2 Jahre
  • 1901 - 1905  Obersteiger Weinhardt                                                      4 Jahre
  • 1905 - 1907  Steiger Schramm                                                             2 Jahre
  • 1907 - 1909  Kaufmann E.Steinhoff                                                       2 Jahre
  • 1909 - 1921  Revierförster Hermann Müller                                          12 Jahre
  • 1921 - 1926  Exelenz von Wedel                                                            5 Jahre
  • 1926 - 1939  Hotelbesitzer Dietrich März                                              13 Jahre
  • 1939 - 1957  Kaufmann Martin Weiß                                                     18 Jahre 
  • 1957 - 1960  Kur und Gemeindedirektor Hermann Jacobs com.               3 Jahre
  • 1960 - 1974  Oberförster J. Petri                                                          14 Jahre
  • 1974 - 1974  K. Uhl                                                                                3 Mon.
  • 1974 - 1976  Rektor Quack                                                                    2 Jahre
  • 1976 - 1990  Zahnartz Hans Georg Ramtke                                          14 Jahre
  • 1990 - 1999  Förster Rolf Schulz                                                            9 Jahre
  • 1999 - 2011  Mech. Meister Werner Otten                                             12 Jahre
  • 2011 - 2016  Kaufmann Marco Stanek                                                    6 Jahre
  • 2016 - 2017  Gastronom Klaus Peter Kühl   com.                                    1 Jahr                                                             
  • 2017 -           Hotel Kauffrau Hildegard Steffens

Mitgliederbestand am 31.12.2016

Werden Sie Mitglied im Harzklub

Alle vorgegebenen Aufgaben kann ein Verein nur bewältigen, wenn viele dabei mithelfen, sei es durch tatkräftiges Zupacken, sei es durch Ihren Mitgliedsbeitrag. Wenn Sie sich mit unseren Aufgaben und Zielen identifizieren wollen,schicke Sie bitte die Beitrittserklärung ausgefüllt an uns . 

Beitritterklärung zum Ausdrucken

14-03-20_Beitrittserklaerung_2014.pdf

233 K